News

EKF Schiedsrichter - Christian Pötzlberger

17. Juni 2022

EKF Referee Prüfung

Im Zuge der 49th EKF Junioren, Kadetten &U14&U21 Europameisterschaft in Prag vom 17.06. - 19.06.2022 fanden drei Tage zuvor die EKF (Europäische Kampfrichter Prüfung) statt.

Nach zwei Jahren Zwangspause durch die Pandemie war dies laut Präsidenten der WKF & EKF Antonio Espinos eines der größten Referee-Kurse seit langem, mit 127 Kandidaten in Kumite und 95 Kandidaten in der Kata und mit insgesamt über 200 Kampfrichtern aus 71 Nationen, die dann bei der Europameisterschaft dabei waren.

Es war auch ein Rekord hoch an Sportler Nennungen, mit über 1100 Sportlern aus 48 Nationen zählte Prag dieses Jahr zu den größten Europameisterschaften der Junioren Kadetten U14&U21 Klasse.

In den drei Tagen zuvor absolvierten die Kandidaten ihre Prüfungen, darunter Christian Pötzlberger (4.Dan) der zu seiner letzten EKF Prüfung angereist war.

Unter der strengen Beobachtung der Referee Kommission, die aus 8 Prüfern aus acht verschiedenen Ländern besteht, werden keine Fehler geduldet.

Gestartet wird immer vor der Prüfung mit einem Theorie-Kurs in Kumite und eine darauffolgende theoretische Prüfung, wo die Kandidaten aus 70 Fragen aus insgesamt 260 Fragen mit richtig oder falsch beantworten müssen und das, nachdem die Fragen, in 17 Sekunden pro Frage, runterlaufen.

Dasselbe gilt für den Kata Teil, wo die Fragen nur aus 120 Bestehen und davon 50 kommen.

Danach geht es zum Praxisteil wo Kampfflächen aufgebaut sind wie auf einer Meisterschaft und jeder Kandidat muss die 6 Positionen auf der Kampffläche auch durchmachen, diejenigen die zum Referee antreten, müssen zwei Kämpfe als Referee gestalten und natürlich sitzen die 6 Prüfer an den jeweiligen Ecken und um die Kampffläche herum um auch alles genau zu beobachten und zu beurteilen, wenn dieser Teil dann geschafft wurde geht es für die Kata Prüflinge mit einer kurzen 2-stündigen Einführung der Kommission der verschiedene Stil Richtungen ebenfalls zum praktischen Teil, der hierbei aber aus Video schauen besteht und es kommen 10 Begegnungen also 20 Katas die du siehst und dann nach jedem Duell bewerten musst.

Hat man auch das gut überstanden kommt der schwierigste Teil das Warten auf die Resultate und da schlägt einem schon das Herz bis zum Hals, wenn man dann aufgerufen wird und in den Saal einzeln eintritt und vor der Kommission steht und diese dich dann böse anschaut und manchmal sagt „was hast du gemacht“ und dann die Antwort bekommt du warst gut oder bestanden oder einfach nur die Urkunde und das neue Abzeichen bekommt, fällt eine schwere Last von den Schultern, aber dann weißt du das Lernen, das herumfahren zu den verschieden Meisterschaften sich dann doch gelohnt und bezahlt gemacht hat.

Mit Abschluss der Prüfung geht es dann zum sogenannten Referee Breafing wo auch dann die Kampfrichter kommen die schon mit Ihren Prüfungen fertig sind um hier zu Richten.

Hierbei werden dann vom WKF & EKF Charman Javier Escalante nochmals alle Regeländerungen, Neuerungen und der Ablauf der Meisterschaft besprochen und auch die Kampfrichter werden hierbei wieder gebeten oder eher dazu aufgefordert, dass sie viele Meisterschaften machen sollen, um eben genauso wie die Sportler ihr Training benötigen brauchen auch die Kampfrichter auf der Matte ihre Übung, um das Regelwerk korrekt umzusetzen

Nach der Meisterschaft zählt dann die Prüfung als 100 % und ist auch somit der Abschluss der Prüfung, um das gelernte umzusetzen und auch zu praktizieren.

Die Prüfungen gelten, als eines der schwierigsten Kampfrichter Prüfungen, da es sehr viel zu lernen und zu beachten gibt und da das Regelwerk komplett korrekt ausgeführt werden soll und es wird einiges verlangt

Christian hat nun alle 6 EKF Prüfungen auf den ersten Anlauf bestanden und kann mit seiner Leistung zufrieden und stolz sein. Jetzt gehört er zu den 7 internationalen Referee in Österreich, die mit der Europalizenz fertig sind.

Ebenso von Seibukan Linz dabei war Natalija Dajcman, die als WKF Referee Kommission sehr viel Arbeit im Hintergrund für die EKF und WKF macht und das meist in Vergessenheit gerät.

Natalija ist bei Europa und Welt-Meisterschaften als Mattenchefin und auf großen Premiere League als Chef-Kamofrichter im Einatz

 Gratulation vom Seibukan-Team an unsere beiden internationalen Kampfrichter.

Fotogalerie